Mehrere Tausend Euro Spenden: Geldsegen für sechs Gillrather Institutionen

Gillrath, 20.1.2019

 

Gerne blicken die St. Blasius-Schützen 1806 Gillrath auf das im September ausgerichtete Bezirksschützenfest zurück. Nicht nur, weil es den Gillrathern mit ihrem tollen Programm an allen Veranstaltungstagen ein volles Haus garantierte. Ein weiterer Grund kam am Freitagabend in der Gaststätte „Zur Rose“ an der Karl-Arnold-Straße hinzu. Denn dort vergab der Vorstand der Schützen eine Spende über 3.000 Euro zu gleichen Teilen an insgesamt sechs Vereine und Institutionen aus dem Ort. Präsident Hermann Roth freute sich, so viele Vereinsvertreter an diesem Abend begrüßen zu können.

 

 

 

Den Erfolg mit dem Dorf teilen

„Das Bezirksschützenfest war auch ein finanzieller Erfolg, der nun mit dem Dort geteilt werden soll“, meinte Roth. Im Beisein der weiteren Vorstandsmitglieder, des amtierenden Königs Ingo Plum und des Ehrenpräsidenten Leo Bischof wurde das Geld an das Trommler- und Pfeiferkorps Gillrath, die Jugendfeuerwehr der Löschgruppe Gillrath, Hatterath, Nierstraß, die Jugendabteilung der DJK Gillrath Fußball und die Jugendabteilung Leichtathletik sowie die Fördervereine der Katholischen Kita St. Mariä Namen am Hatterather Weg und der Gemeinschaftsgrundschule Gillrath übergeben.

 

„Wir möchten mit den Spenden insbesondere die Arbeit der Vereine in den Bereichen Sozialkompetenz und Teilhabe fördern“, führte Roth weiter aus. Vor allem in der Prägephase sei es wichtig, das Selbstbewusstsein aller Kinder unabhängig von Nationalität, Religion oder Hautfarbe zu stärken.

 

„Gut ausgebildete Kinder mit Sozialkompetenz und Selbstwertgefühl sind das Kapital der Gesellschaft für die Zukunft“, befand Hermann Roth.

 

 

Please reload