Neubau des Pfarrzentrum der Pfarre St. Mariä Namen

Auf dieser Seite möchten wir Sie über Neuerungen zum geplanten Neubau des Pfarrzentrum informieren

Geilenkirchen, im Juni 2020

Kath. Kirchengemeinde 

St. Mariä Namen Gillrath                                   

 

Informationen zum Neubau des Pfarrzentrums neben der Kirche

Nachdem wir Sie zuletzt im August 2019 zum Stand „Haus Vossen“ und zu dem geplanten Bauprojekt informierten, können wir Ihnen heute erfreuliche Details mitteilen.

 

Unsere Bauvoranfrage von Mai 2019 zum Neubau eines eingeschossigen Pfarrheims neben der Kirche wurde am 03.12.2019 durch das Bauordnungsamt der Stadt Geilenkirchen positiv entschieden. Die immissionsschutzrechtliche Prüfung zur Erstellung eines Schallschutzgutachtens hat leider zu einer langen Bearbeitungszeit geführt.

 

Im November 2019 konnten Vertreter des Kirchenvorstandes bei einem Besichtigungstermin das Referenz-Pfarrzentrum in Brüggen-Bracht eingehend  in Augenschein nehmen und umfangreiche Fragen zum Bauprojekt und dem Nutzungskonzept stellen.

 

Die Zeit vom Jahreswechsel bis heute wurde genutzt, um notwendige Abstimmungen mit dem Bistum und dem Architekten vorzunehmen, den Architekten- und den Statikervertrag zu erstellen, Boden- und Versickerungsgutachten  sowie Vermessungsdaten einzuholen.

 

Durch die einvernehmlich mit dem Bistum und den Beteiligten getroffene Entscheidung, einen Wiederholungsbau des Pfarrheims aus Brüggen-Bracht  in der Kirchengemeinde Gillrath zu realisieren, konnten wir mit den Projektpartnern  deutlich reduzierte Honorare aushandeln.

 

Der geplante Neubau umfasst einen großen und kleinen Saal, Küche, Büro, Gruppenraum, Damen-, Herren- und Behindertentoilette,  Heizungs- u. Abstellraum, Stuhllager sowie einen großzügigen Eingangsbereich/Foyer mit Garderobe.

 

Der Architekt hat die Gesamtbaukosten ohne Außenanlagen mit 886.000,00 € ermittelt. Hierin sind die Kosten für die Inneneinrichtung mit 30.000,00 € enthalten. Aktuell werden  jetzt der Bauantrag und die Ausschreibungsunterlagen vorbereitet.         

 

Das Bistum hat der Kirchengemeinde Gillrath im Mai 2020 die kirchenaufsichtliche Genehmigung für die Baumaßnahme „Neubau Pfarrheim“ erteilt und den Finanzierungsplan mit Kirchensteuermitteln von 476.700,00 € und Eigenmitteln der Kirchengemeinde (Verkaufserlöse Grundstücke Pfarrgarten und Haus Vossen) sowie nicht fondsgebundene Mittel von 409.300,00 € genehmigt.  

 

Da zz. aufgrund der Corona-Pandemie eine Pfarrversammlung nicht angeraten ist, hoffen wir mit dieser Mitteilung einige wichtige Informationen geben zu können. Im Aushangkasten an der Kirche finden Sie erklärende Bauzeichnungen.

 

Für weitere Fragen stehen Ihnen die Mitglieder des Kirchenvorstandes gerne zur Verfügung. 

 

 

Der Kirchenvorstand

Plan des neuen Pfarrzentrums

- Klicken auf die Grafik öffnet ein größeres Fenster-

Lageplan des neuen Pfarrzentrums

- Klicken auf die Grafik öffnet ein größeres Fenster-

Ansichten des neuen Pfarrzentrums

- Klicken auf die Grafik öffnet ein größeres Fenster-

© 2017 Interessengemeinschaft Gillrath

Aktualisiert am: 27.06.2020